Erziehungsperspektive

Erziehungsperspektiven ist das, was dem geist von mentalitea zugrunde liegt, oder anders herum, mentalitea ist das was in verschiedene Formen der Erziehung perspektivisch einfließt.

Hier steht mentalitea nicht alleine, sondern kann sich einreihen in bereits bestehende Initiativen, Organisationen und auch Medien. Was sich gerade in unserer Gesellschaft tut, ist ein massiver Aufbruch und Umbruch, der sehr positiv genutzt werden kann.

Die Seele der Welt

Image: 
Sieben Weise folgen einem inneren Ruf und finden sich in einem abgeschiedenen tibetischen Kloster ein. Angesichts einer drohenden Weltkatastrophe sprechen sie über die großen Menschheitsfragen – wie Körper und Seele, wahre Freiheit, Tugenden, Liebe, den Sinn des Lebens – und das, was ihre unterschiedlichen Religionen und spirituellen bzw. philosophischen Traditionen miteinander verbindet. Ihre Erkenntnisse geben sie an den jungen tibetischen Mönch Tenzin weiter, der so zum Bewahrer wird.
Autor: 
Frédéric Lenoir
Gesamtnote: 
1

5 Merkmale eines positiven Weges

Charakter
Aufrichtigkeit
Bemühen
Höflichkeit
Selbstkontrolle

Diese 5 Eigenschaften zeigen wir in unserer ehrlichen, guten Arbeit; fehlt es an ihnen, dann kommen wir möglicherweise vom geraden und guten Weg ab. Auf meinen Seiten möchte ich verschiedene Artikel dazu schreiben, und diese Eigenschaften oder Merkmale sollen sich auch in meinen Beiträgen im Leben zeigen, dies habe ich in der Kampfkunst als Verpflichtung abgegeben und bekräftige es immer wieder. Ohne diese 5 findet kein gutes Lernen statt. Als indonesisches Original heißt es dazu:

Psychologie und die arabisch-muslimische Gesellschaft

Als Arzt in der Psychiatrie begegnet mir auch im Alltag immer wieder der Gedanke von Analyse im Sinne von einem Hinterfragen der Ursachen menschlichen Handelns. Was ist es, was unsere Gesellschaft so erschüttert? Kann es sein, dass es in den Gebieten des mittleren Ostens, also dort wo viele der heutigen Flüchtlinge herkommen, wenig Verständnis für die Konflikte gibt, die im Inneren stattfinden?

Fair Trade und Islam

Es ist jetzt einige Zeit her, dass Muslime sich mit gerechten Arbeitslöhnen, gerechtem Handel, ja mit dem richtigen Umgang miteinander verschrieben haben, etwa 1436 Jahre um genau zu sein. Die moderne Variante des Fair Trade ist allerdings neu für die Muslime, zum einen gehören sie aufgrund der Kolonialisierung in vielen der muslimischen Ländern zu den Opfern des unfair trade, die Muslime haben in dieser Position wenig Möglichkeit sich zu wehren, und waren meistens froh, wenn sie nicht die untersten auf der Hühnerleiter waren.

Seiten

Subscribe to mentalitea RSS